Sprache:

Auf den Spuren der mittlerweile fast vergessenen Friedhofsbahn nach Stahnsdorf. Ein Waldspaziergang an der ehemaligen Berliner Mauer.


4587377345_c61e78df66_oDie Friedhofsbahn nach Stahnsdorf

Südwestlich von Berlin findet man in Stahnsdorf den zweitgrößten Friedhof Deutschlands. Ab 1913 konnte der Berliner diesen mit einer eigenen S-Bahnstrecke erreichen, ebenso die zu bestattenden Toten. Durch den Mauerbau wurde diese S-Bahn-Strecke eingestellt und für die Verlegung der Autobahn und des Grenzkontrollpunktes Dreilinden wurde ein Teil der Trasse abgetragen. Spuren wie diese finden sich mitten im Wald, ebenso die Reste der ersten Berliner Eisenbahnstrecke.

Dieser geführte Spaziergang führt durch den Berliner Forst, überschreitet im Bereich des Teltowkanals die Landesgrenze und endet nach ca. 4 Stunden in Stahnsdorf

Altersgruppe: Die Teilnahme ist für jedermann möglich
Kinder: Kinder in Begleitung eines Erziehungsberechtigten
Schwierigkeit: Mittel
Barrierefrei: Für eine Teilnahme im Rollstuhl ist die Tour aufgrund ausgestreckter Waldabschnitte und unbefestigter Wege ungeeignet
Haustiere: Für Haustiere ist diese Tour gut geeignet
Fotografieren: Fotografieren ist gestattet
Preis: 22,5o € (keine Ermäßigung)

Für die Gelände-Tour entlang der ehemaligen Friedhofsbahn nach Stahnsdorf können Sie hier die Tickets online buchen



Leave a Reply

%d Bloggern gefällt das: